2K PU

Technisches Merkblatt

Anwendungsbereich

Sofort abbindendes Dreikomponenten-Injektionsharz, FCKW- und halogenfrei zum Abdichten und Verfestigen in wasserführenden Zonen.

  • Abdichten gegen stark fließendes Wasser
  • Abdichtung von Wasserzuflüssen (auch Salzwasser) aus Dämmen oder Schachtwandungen
  • Abdichten gegen Wasser unter Druck
  • Verfestigung, Abdichtung und Sanierung alter Schächte und begehbarer Kanäle auch im Grundwasser
  • Anwendbar bei Umgebungstemperaturen zwischen -25 °C und +30 °C
  • und viele Sonderanwendungen

Vorteile

  • Bestandteil der Minova CT-Abdichtungstechnologie, kombinierbar mit CarboPur WF und WT
  • für die Tiefeninjektion
  • sehr schnelle Aushärtung
  • Abdichtung wirkt sofort
  • verfestigende Wirkung
  • grundwasserhygienisch geprüft

Technische Daten

Die angegebenen Daten sind Laborwerte. Sie können sich bei der Anwendung durch den Wärmeaustausch zwischen Harz und Gebirge, anstehende Feuchtigkeit und andere Faktoren verändern.

Reaktionsdaten

Mischungsverhältnis
100 Vol.-T. A : 1,5 Vol.-T. C = A/C
100 Vol.-T. A/C : 100 Vol.-T. B
ohne Wasserkontaktmit WasserkontaktPrüfvorschrift
Ausgangstemperatur10 °C15 °C10 °C15 °C
Schäumbeginn--32 s ± 5 s25 s ± 5 sMCT PV 10-301
Schäumende/Erstarrungszeit31 s ± 5 s24 s ± 5 s45 s ± 10 s37 s ± 10 sMCT PV 10-301
Schaumfaktor1,01,03 – 123 – 12MCT PV 10-301

Stoffdaten

Komponente AKomponente BKomponente CNorm
Dichte bei 25 °Ckg/m31010 ± 301230 ± 301095 ± 10DIN 12791
Farbehonigfarbendunkelbraunfarblos
Flammpunkt°C> 150> 150> 100DIN 53213
Viskosität bei 25 °CmPa*s200 ± 50200 ± 5060 ± 10ISO 3219
Viskosität bei 15 °CmPa*s430 ± 100550 ± 100-ISO 3219
Viskosität bei 10 °CmPa*s640 ± 150920 ± 150-ISO 3219

Verarbeitung

Vormischung

Durch gezielte Dosierung der C-Komponente lässt sich das System auf die jeweiligen Erfordernisse hinsichtlich der Temperatur und erforderlicher Reaktionszeit einstellen. Für den Standardeinsatz empfehlen wir folgende Richtdosierung:

3 Vol.-T. C-Komp. auf 100 Vol.-T. A-Komp.

Die C-Komponente wird in geeigneter Menge in die A-Komponente eingerührt.

Injektion

Die vorgemischte Komponente A/C und die Komponente B werden im Volumenverhältnis 1 : 1 über eine Zweikomponenten-Pumpe gefördert, vor dem Eintritt in ein vorher erstelltes Bohrloch durch einen Statikmischer miteinander innig vermischt und durch einen Bohrlochverschluss (Packer) hinter die Schacht- bzw. Kanalwand injiziert.

In Kontakt mit Wasser schäumt das Harz auf. Anstehendes Wasser wird durch den entstehenden Schaum und dem nachlaufendem Reaktionsgemisch verdrängt. Dieses schäumt nicht mehr auf, da es kein Wasser mehr vorfindet und härtet zu einem porenfreien Material aus. So wird in einem Arbeitsgang ein wasserdichter Schleier erzielt.

Empfehlung

Wir empfehlen, die Produkte vor der Verarbeitung mindestens 12 Stunden bei einer Mindesttemperatur von 15 °C zu lagern, um die empfohlene Verarbeitungstemperatur zwischen 15 °C und 30 °C zu erreichen. Beim Erwärmen sind lokale Überhitzungen, z. B. an der Behälterwand, unbedingt zu vermeiden.

Lieferform

Alle Verpackungen entsprechen den gesetzlichen Vorschriften der Gefahrgutverordnung Straße (GGVS). Die unterschiedlichen Abfüllgewichte entsprechen aufgrund der unterschiedlichen Dichten einem Volumenverhältnis von 1:1.

CFT Harz, Komp. ACFT Harz, Komp. BCFT Harz, Komp. C
20 kg im Weißblechgebinde24 kg im Weißblechgebinde5 kg im Weißblechgebinde

Andere Lieferformen auf Anfrage.

Lagerung, Haltbarkeit

Mindestens sechs Monate nach Lieferung bzw. zwölf Monate nach Produktion bei trockener Lagerung zwischen 10 °C und 30 °C. Bei Verwendung länger gelagerter Produkte wird grundsätzlich empfohlen, dass Minova CarboTech vor der Anwendung dieses Produktes prüft, ob die Produktspezifikation noch gegeben ist.

Die gesetzlichen Lagerbestimmungen sind zu beachten (s. Sicherheitsdatenblatt).

Vorliegende Zeugnisse und andere Gutachten

  • Allgemein bauaufsichtliche Zulassung Z-42.3-482 (DIBt, 2012)
A member of the Orica Group