Sonderanwendungen

Technisches Merkblatt

Anwendungsbereiche

Schnell reagierender Zweikomponenten-Phenolharzhartschaum.

  • Verfüllen von Ausbrüchen z. B. in Strecken, Streben und Aufhauen
  • Verfüllen von Hohlräumen zum Schutz gegen Gasansammlungen
  • Erstellen von Dämmen zur Brandbekämpfung
  • Abdichten von Abschlussdämmen
  • Abdichtende Injektionen bzw. Verfüllungen zur Brandbekämpfung z. B. über Wiborex-Anker
  • Stabilisieren von Bruchhaufwerk in Streb-Endstellungen
  • Gasabdichtung des Streckenbegleitdammes

Vorteile

  • CARBOFILL schäumt nach dem Vermischen der Komponenten spontan auf
  • Eine Schaumausbeute von 80 % bzw. ein Schaumfaktor von ca. 28 wird bereits nach
    ca. 45 Sekunden erreicht. Dadurch lässt sich der Schaum gut aufbauen
  • Eine aufwändige Verschalung entfällt
  • CARBOFILL leitet Feuer nicht weiter (Großer Brandstollentest)

Technische Daten

Die angegebenen Daten sind Laborwerte. Sie können sich bei der Anwendung durch Luftdruck, Querschnitt der Austragsschläuche und andere Faktoren verändern.

Reaktionsdaten

Ausgangstemperatur20 °C
Mischungsverhältnis4 : 1 Vol.-T.
Schäumbeginnsofort
Schäumende3 min ± 1 min
Schaumfaktor, frei 32 - 38
Verbrauchca. 36 – 42 kg/m³
Reaktionstemperatur< 90 °C

Stoffdaten

Komponente AKomponente BPHENET
Dichte bei 25 °Ckg/m³1290 ± 301540 ± 301090 ± 20
Farbebeige-braunverschiedenfarbig*beige-trüb
Flammpunktkeinerkeinerkeiner
pH-Wertca. 80 - 110 ± 0,5
Viskosität bei 25 °CmPa*s200 - 900< 100< 10

Verarbeitung

Verarbeitungstemperatur mindestens 15 °C.

CARBOFILL, Komp. A muss vor dem Umfüllen homogenisiert werden.

Die beiden CARBOFILL - Komponenten werden im Volumenverhältnis 4:1 über eine Zweikomponenten-Pumpe und Schläuche an den Ort der Verwendung gefördert, dort durch einen Statikmischer miteinander vermischt und ausgetragen. Um zu gewährleisten, dass die zulässigen maximalen Arbeitsplatz-Konzentrationen von Phenol und Formaldehyd nicht überschritten werden, ist die Gesamt-Pumpenleistung auf 4 kg/min pro 100 m³/min Wetterstrom zu begrenzen.

Das Harz beginnt nach weniger als 10 Sekunden aufzuschäumen. Dabei füllt es die vorhandenen Hohlräume aus. Zur Fassung des Schaums werden in der Regel nur leichte Verschalungen z. B. aus Holz oder Jute benötigt; in günstigen Fällen kann sogar eine Verschalung entfallen, da der Schaum noch während des Schäumvorgangs abbindet.

Lieferform

Alle Verpackungen entsprechen den gesetzlichen Vorschriften der Gefahrgutverordnung Straße (GGVS).

CARBOFILL, Komponente ACARBOFILL, Komponente BPHENET
30 kg im PE-Gebinde (gelber Deckel) 35 kg im PE-Gebinde (schwarzer Deckel)25 kg im PE-Gebinde (grüner Deckel)

Lagerung, Haltbarkeit

Komponente A
Mindestens sechs Monate nach Lieferung bzw. zwölf Monate nach Produktion bei trockener Lagerung bei ≤ 5 °C. Ist das Produkt stark abgekühlt, ist es mindestens 36 h (Richtwert) vor Anwendung nach unter Tage zu transportieren, damit sich die Harzkomponenten auf die Verarbeitungstemperaturen erwärmen können. Beim Erwärmen sind lokale Überhitzungen, z. B. an der Behälterwand, unbedingt zu vermeiden.

Komponente B
Mindestens 12 Monate nach Lieferung bzw. 18 Monate nach Produktion bei trockener Lagerung zwischen - 5 °C und 30 °C. Ist das Produkt stark abgekühlt (< 0 °C), ist es mindestens 36 h (Richtwert) vor Anwendung nach unter Tage zu transportieren, damit sich die Harzkomponenten auf die Verarbeitungstemperaturen erwärmen können. Beim Erwärmen sind lokale Überhitzungen, z. B. an der Behälterwand, unbedingt zu vermeiden.

PHENET
Mindestens sechs Monate nach Lieferung bzw. zwölf Monate nach Produktion bei trockener Lagerung zwischen - 5 °C und 30 °C. Ist das Produkt stark abgekühlt (< 0 °C), ist es mindestens 36 h (Richtwert) vor Anwendung nach unter Tage zu transportieren, damit sich die Komponente auf die Verarbeitungstemperatur erwärmen kann. Beim Erwärmen sind lokale Überhitzungen, z. B. an der Behälterwand, unbedingt zu vermeiden.

Vorliegende Zeugnisse und Gutachten

  • Zulassung der Bez.-Reg. Arnsberg 62.12.22.67-6-13
A member of the Orica Group